Brioche mit Schokolade-Mandel-Füllung [slow baking]

Mit Schokolade wird alles besser, oder? Wer hier nicht zustimmt, kann an dieser Stelle auch gleich aufhören zu lesen 😉

Ein wattig-luftiges Brioche ist ja eines meiner Lieblingsbackwaren. Der Duft von frischgebackenen Hefeteig, der über viele Stunden seine Aroma entwickeln konnte, ist unübertrefflich.

In der Regel backe ich mein Brioche völlig pur und verwende nicht einmal Rosinen im Teig (ich mag diese in Teigen sowieso nicht so gerne).

Brioche mit Schokolade in Scheiben aufgeschnitten

Brioche mit Schokolade


Anläßlich der Osterfeiertage zu denen sich die Foodblogger ja mit Hefeteigrezepten förmlich überbieten, habe ich mir nun die gesteigerte Form eines Brioche vorgenommen:

Ein Brioche mit Schokolade, genauer gesagt mit Schokoladen-Mandel-Füllung.

Rezept Brioche mit Schokolade

Die Basis für das Rezept ist mein Brioche, das ich hier bereits veröffentlicht habe. Man kann also Vorteig und dann Hauptteig bereits vorbereiten. Am Backtag kommt dann zusätzlich die Füllung dazu:

Schokoladen-Mandel-Füllung

Zutaten:

  • 75 g Mandeln, gehäutet und gemahlen (am besten selbst mahlen, nur in Zeitnot bereits gemahlene Mandeln kaufen)
  • 75 g feiner Zucker
  • 30 g reines Kakaopulver (hier ist unbedingt beste Qualität zu empfehlen, ich verwende das Poudre de Cacao von Valrhona)
  • 75 g weiche Butter
  • 1 Ei (Größe L)

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten außer dem Ei in einer Schüssel verrühren (am besten mit Rührgerät und Knethaken).
  2. Sobald sich eine homogene Masse (sie ist ziemlich zäh) gebildet hat, das Ei unterrühren.
Schokomasse und Kuvertüre in Schüsseln vorbereitet

Schoko-Mandel-Masse und feingehackte Kuvertüre

 

Weitere Zutaten:

75 g dunkle Kuvertüre (mind. 60% Kakaogehalt, auch hier greife ich zu einem Produkt von Valrhona)

Die Kuvertüre benötigen wir feingehackt.

Brioche mit Schokolade backen

Wir setzen also an der Stelle ein, an der der fertige Brioche-Teig flach ausgerollt ist. Nun wird er nicht mit Milch abgestrichen wie beim „normalen“ Brioche, sondern mit der Schokoladen-Mandel-Masse bestrichen.

Schokomasse auf Briocheteig verteilt

Schokoladenmasse gleichmäßig ausgestrichen


Danach wird die feingehackte Kuvertüre gleichmäßig auf der Masse verstreut.

Der Briocheteig wird nun eingerollt und mit der Teigkarte in 5 Teile zertrennt.

Diese 5 Teile werden nun in die gefettete und bemehlte Kastenform eingelegt.

Den Teig nun mit dem üblichen Ei-Milch Gemisch abstreichen und für 2 Stunden bei ca. 30 Grad gehen lassen.

Brioche mit Schokolade in Kastenform zum Backen

Fertig zum Backen!


Backofen auf 180 Grad vorheizen (Ober-Unterhitze) und das Brioche ca. 40 Minuten backen.

Das Brioche aus der Form stürzen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Danach kann man über das Gebäck herfallen – der luftige Teig und die geschmolzene Schokoladen-Füllung verbinden sich auf das Vortrefflichste miteinander.

Wie immer bei Hefeteig schmeckt das Brioche in den ersten 24 Stunden nach dem Backen am besten. Da wir hier jedoch mit einer langsamen Teiggare arbeiten, bleibt das Brioche durchaus noch einen Tag länger frisch. Aber bis dahin ist es dann sowieso schon aufgegessen 🙂

2 Kommentare

  1. Henkelmann
    • foodflaneur

Was meinst du dazu?

*